Wanderungen

Wandern in Hochpustertal ist ein wahrer Genuss: bizarr und schroff, aber ebenso faszinierend ragen die Sextner Dolomiten mit den Drei Zinnen, Neuner, Zehner, Elfer, Zwölfer und die anderen Gipfel des UNESCO Welterbes in die Höhe. Geübte und Erfahrene meistern einmalige Höhenwege und die schönsten Klettersteige der Alpen.

Aber auch auf einfachen Wanderungen in mittlerer Höhe erleben Sie Natur pur, unvergessliche Bergerlebnisse und faszinierende Ausblicke.

Das Auto bei der Talstation des Haunold-Liftes parken oder direkt mit dem Bus dorthin kommen. Der Aufstieg erfolgt dann über den Forstweg, der im Winter zur Rodelbahn wird. Dieser ist relativ einfach und in weniger als einer Stunde zu bewältigen.

Oben angekommen begrüßt die Wanderer die Riese-Haunold-Hütte, die mit einem großen Spielplatz besonders kinderfreundlich ist. Auch kann man dort einen Ausblick auf den Haunold, Innichens Hausberg, genießen. Aber das große Highlight kommt zum Schluss: Die Rückkehr ins Tal können Familien mit Kindern über die Sommerrodelbahn Funbob absolvieren. Spaß für die ganze Familie ist dabei garantiert.

Von Niederdorf kommend bei der Ampel nach links abbiegen und in Richtung Pfarrkirche fahren. Dort gerade aus weiter nach Wahlen und dann Kandellen.

Von Innichen kommend bei der Ampel nach rechts abbiegen und in Richtung Pfarrkirche fahren. Dort gerade aus weiter nach Wahlen und dann Kandellen.

Durch das romantische Fischleintal geht ein sehr einfacher Wanderweg, mit einem traumhaften Ausblick auf den Einserkofel.

ab Moos - Wegnummer 1a

Wanderung auf einem der schönsten Hochplateaus Südtirols inmitten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Einzigartige Aussicht auf die Hohe Gaisl, Drei Zinnen, Tofana und Monte Cristallo. Gehzeit: ca. 1 Stunde Markierung: Nr. 37

Anfahrtsbeschreibung
Taleinfahrt Pragser Tal – Abzweigung Richtung Plätzwiese - weiter bis nach Brückele. Ab Brückele Verkehrslimitierung (Auffahrt – gebührenpflichtig - nur vor 10.00 und nach 16.00 Uhr für maximal 100 Autos möglich) Busdienst ab Brückele vorhanden.

 Vom Parkplatz Pragser Wildsee entlang der Westküste des Pragser Wildsees, angelangt am hinteren Ufer führt ein breiter Schotterweg mit der Markierung Nr. 19, eingebettet in sanfte Weidematten, umrahmt von hohen Felsenwänden, zur Almhütte. Diese leichte Wanderung ist vor allem für Familien mit Kindern geeignet und Kinderwagentauglich.

Anfahrtsbeschreibung
Taleinfahrt Pragser Tal - Abzweigung Pragser Wildsee - weiter zum Pragser Wildsee.

 Von Innichen kommend nach der Ampel nach links abbiegen und in Richtung Cortina/Misurina fahren.

Rundwanderung mit unvergesslichem Blick auf die Drei Zinnen.
Von der Auronzohütte an der Südseite der Drei Zinnen entlang führt der Steig Nr. 101 an der Lavaredo Hütte (2.344 m) vorbei. Leicht ansteigend geht es zum Paternsattel (2.454 m) weiter. Erster herrlicher Einblick in die 500 Meter hohen Nordwände der Drei Zinnen (bis hierher ca. 1 Stunde; empfehlenswert auch für ungeübte Wanderer). Leicht absteigend quert der Weg unter dem Paternkofel entlang bis zur nächsten Weggabelung:

a) leichter Aufstieg zur Drei-Zinnen-Hütte (2.405 m)

b) links noch weiter absteigend der Markierung Nr. 105 folgen,
bis der Steig Nr. 102, der über das Rienztal hochkommt, gekreuzt wird. Über den Steig Nr. 105 (links) weiter an der Almhütte Lange Alpe und am Lange-Alpe-See vorbei, dann die Umwanderung der Drei Zinnen an der Westseite bis zur Auronzohütte zurück fortsetzen.

 Die Wanderung startet im Höhlensteintal beim Drei Zinnen Blick. Bereits hier eröffnet sich Ihnen ein unvergesslicher, prachtvoller Blick auf die Nordwände der Drei Zinnen. Von dort führt der Weg in östlicher Richtung, auf der Markierung Nr. 102, in das Rienztal hinein. Beim Talschluss bergauf über Serpentinen durch Latschengürtel und Felsstufen zum begrasten Rienzboden und unschwierig weiter zur Drei Zinnen Hütte.

Wanderung auf einem der schönsten Hochplateaus Südtirols inmitten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Einzigartige Aussicht auf die Hohe Gaisl, Drei Zinnen, Tofana und Monte Cristallo. Gehzeit: ca. 1 Stunde Markierung: Nr. 37

Pircherhof ***

Telefon: +39 0474 913 753
Mobil: +39 338 340 6902

Fam. Ernst Walder, Elzenbachweg 3
I-39038 Innichen, Südtirol - Italien

E-Mail: info@pircherhof.com

Wir sind

     

         

Wetter

Galerie

Pircherhof © 2016 - Trendstudio - Impressum